Workshop November 2017

Der folgende Artikel ist an die Presse gegangen:

Steinerne Zeitzeugnisse künstlerisch in Szene gesetzt

Fotogilde Uelzen arbeitet im Kurs über Fotografie und Lichtkunst mit

Erfreut war die Fotogilde Uelzen über das Angebot des Dozenten Dieter Horn einen Fotokurs zur Lichtmalerei durchzuführen. Spontan meldeten sich sieben Mitglieder der Fotogilde an.

Wenn Herr Horn von Großsteingräbern der Altmark spricht, kommt er ins Schwärmen: „Sie sind 5000 Jahr alt und einfach faszinierend!“ Ziel des Fotokurses sei nun diese Schätze der Altmark in ein besonderes Licht zu rücken. In den Räumlichkeiten des Rathauses Diesdorf gab es zunächst eine Einführung. Dazu wurden Fundstücke aus der unmittelbaren Umgebung der Steinzeitgräber unter studioähnlichen Bedingungen fotografiert. So wurden bei abgedunkelten Fenstern eine Steinzeitaxt und eine Feuersteinspeerspitze mit Licht von Taschenlampen so ausgeleuchtet, dass die feinen Strukturen herausgearbeitet wurden.

Anschließend machten sich die Teilnehmer in der Dunkelheit bei Wind und Kälte auf den Weg zu den nicht leicht zu findenden Zeugen der Vergangenheit. Während ein Teil der Gruppe die Kameras für die Langzeitbelichtungen einrichtete, wurde der andere Teil in die Aufgaben als Beleuchter eingewiesen. Probeaufnahmen zeigten schon recht gute Ergebnisse. Da jedes Foto unterschiedlich von der Beleuchtungstechnik ausfällt, versuchte man immer wieder neue Lichtakzente zu setzen. Zur Verstärkung der Effekte wurde schließlich künstlicher Nebel eingesetzt. Nach mehreren Stunden aktiver Arbeit unter ungünstigen Witterungsbedingungen wurden die Ergebnisse im Seminarraum verglichen und ausgewertet. Zufrieden waren alle Teilnehmer über die erzielten Ergebnisse, die man so als einzelnen Fotograf kaum erreichen kann.

Die Fotogilde Uelzen ist immer wieder an unterschiedlichen Techniken der Fotografie interessiert, damit der Einzelne sich in seinem Können weiterentwickelt. Hierzu bot dieser Kursus eine willkommene Gelegenheit.

Die Ergebnisse werden in den Vereinssitzungen allen Mitgliedern anschaulich vermittelt. Auch in den zusätzlichen technischen Workshops setzt man sich mit Einzelfragen auseinander, wobei die Mitglieder sich gegenseitig unterstützen und weiterentwickeln.
Generell trifft man sich am 1. Donnerstag im Monat in Uelzen im Hotel zur Deutschen Eiche. Nähere Informationen unter www.fotogildeuelzen.de

Die Fotos wurden gemeinschaftlich durch die Teilnehmer des Workshop unter Leitung von Herrn Dieter Horn erstellt.

Bilder: