Foto-Freunde auf großer Reise

Der folgenden Artikel erschien am 18. Juni 2014 im Uelzener Anzeiger auf Seite 5

Uelzener Gilde in der Normandie

  Uelzen. Im Rahmen des Uelzener Komitees für internationale Städtepartnerschaft haben die Hobbyfotografen der Fotogilde ein Wochenende für ihren Gegenbesuch in der Normandie genutzt. Der Freitagvormittag führte Gastgeber und Gäste vor dem Justizpalast in die „Unterwelt“ von Rouen. Die Bedeutung des 1976 bei Bauarbeiten entdeckten jüdischen Monuments wurde sehr eindrucksvoll in französischer sowie deutscher Sprache beschrieben. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es zum Bummeln in die Stadt und anschließend zu den Familien, um die Freundschaften zu vertiefen, aber auch um die französische Lebensart zu genießen.

  Der Sonnabend wurde vom PVC , dem Pacific Vapeur Club, gestaltet . Hier hat sich eine Schar begeisterter Eisenbahnliebhaber zusammengefunden. Ziel sind Instandsetzung und Pflege der historischen Dampflokomotive „Pacific 231 588“, die nach einem Achsschaden wieder aufwändig instandgesetzt und dann wieder bei Sonderzugfahrten eingesetzt werden soll. Technikbegeisterte kamen voll auf ihre Kosten und so mancher Schnappschuss rund um die werkelnden Enthusiasten landete im Apparat.

  Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Fotografie. So hatten die Gastgeber in Bihorel im Kulturzentrum ihre Fotoausstellung zum Thema „Im Wind – Au gré du vent“ aufgebaut. Die deutschen Gäste zeigten nach eingehender Betrachtung der Arbeiten dazu ihre digitalen Beiträge. Wie zu erwarten gab es gemeinsame Sichtweisen zu diesem Thema.

  Der Austausch im Jahr 2015, zu dem die französischen Partner in Uelzen erwartet werden, wird beide Gruppen unter dem Motto „Unsere Landwirtschaft“ wieder zusammenführen, zumal beide Regionen landwirtschaftlich geprägt sind.

  Nähere Informationen zum Fotografieren und zum Austausch mit den französischen Fotofreunden finden Interessierte unter www.fotogildeuelzen.de.

Bilder: