Über uns 2009

Unser Fotoclub hat im Jahre 2009 seinen 30. Geburtstag gefeiert und wir arbeiten hart daran, ihn trotzdem nicht alt aussehen zu lassen. Unser Verein zählt zur Zeit 28 Mitglieder. Motivation, Fleiß, Glück und viele engagierte Mitglieder haben uns die letzten 30 Jahre begleitet und den Club mit Leben erfüllt. Freundschaften mit französischen Hobbyfotografen entstanden und über die Jahre auch enge private Bindungen. Dieser jährlich mehrtägige Austausch ist immer noch der Höhepunkt des Vereins. Seit einigen Jahren zählt aber auch der Fotoclub Stade zu unserem Freundeskreis. Seit über 25 Jahren ist die Fotogilde Uelzen aktives Mitglied im „Komitee für internationale Partnerschaften in Stadt und Landkreis Uelzen“. Diese Freundschaften waren es unter anderem auch, die uns immer wieder die Kraft zum Weitermachen gegeben haben. All diese Jahre mit dem Club haben uns viele wichtige Erfahrungen gebracht und, wie wir annehmen, klüger gemacht. Dementsprechend ehrgeizig waren unsere Ziele für unsere große Ausstellung im November 2008, die wir zusammen mit dem „deutsch-französischen Komitee“ veranstaltet haben. Mit eben soviel Einsatz haben wir dann im Jahr 2009 unsere Geburtstagsausstellung auf die Beine gestellt. Bei alledem sind uns alle Mitglieder sehr wichtig und Teil der Idee. Zu einer Selbstverständlichkeit ist inzwischen die mindestens einmal jährlich stattfindende Ausstellung in der „Neuen Apotheke“ geworden. Im Mai haben wir Landschaftsaufnahmen ausgestellt und im Dezember werden Winterbilder folgen.

Es stellt sich aber auch die Frage, wie ein moderner Fotoclub heute aussehen soll? Welche Ziele gibt es und wie kann man eine Gruppe Fotobegeisterter mit unterschiedlichen Interessengebieten und Bildauffassungen aus allen Altersgruppen kommend auf einen gemeinsamen Nenner bringen. Unsere Vereinsarbeit baut sich auf drei Säulen auf:

Fotografie ist Leidenschaft
Das trifft den Nagel auf den Kopf. Das Medium Fotografie fasziniert und hält uns alle in seinem Bann.

Die Technik
Die neuesten Techniken liefern ständig Diskussionsthemen und wir sind neugierig, diese kennen zulernen.
Weiterhin Experimentieren und Testen wir mit neuer Software. Seit einigen Jahren beschäftigen wir uns mit der Bildbearbeitung von Digitalfotos, da wir dies auch als eine neue Möglichkeit im kreativen Umgang mit Fotografie ansehen. Wir tauschen unsere Erfahrungen in Workshops aus und erstellen Präsentationen.

Dennoch kommt Kunst von Können. Technik hin oder her - irgendwann merkt jeder, dass es neben einer in der Hand liegenden Ausrüstung letzten Endes auch einer ständig ausgeübten Fotopraxis und der Zugabe von Kreativität bedarf, um zu guten Bilder zu kommen. Der Fotograf zählt, daran hat sich trotz modernster Technik auch in 29 Jahren nichts geändert.
Wenn er keine Bildidee oder nicht das technische Wissen zur Umsetzung hat, kann er auch keine guten Ergebnisse erzielen (Zufallstreffer sind hier ausgenommen). Daher ist es auch unerlässlich immer wieder über Bildgestaltung u. deren Aufbau von vorliegenden Fotos zu diskutieren. Das setzt natürlich die Bereitschaft voraus, konstruktive Kritik im Fotoclub bei neuen Fotos anzunehmen und umzusetzen.

In erster Linie geht es uns also um die zeitgemäße Umsetzung dieser Ziele, und das ist es auch, woran wir arbeiten. Wir bemühen uns, Bewährtes und Traditionen hochzuhalten, daneben aber den Puls der Zeit zu fühlen und neue Wege zu beschreiten. Um unseren Mitgliedern immer wieder neue Anreize zu geben, legen wir in unserer jährlich stattfindenden Jahreshauptversammlung Fotothemen fest. Hierzu versucht jedes aktive Vereinsmitglied sein Können unter Beweis zu stellen. Von den Bildergebnissen werden die besten Fotos (mittels eines Bewertungsbogen) für Ausstellungen ausgewählt. Diese besten Fotos stellen wir in dem darauf folgendem Jahr in unseren Ausstellungen den Uelzener Bürgern vor. Wir versuchen mit unseren Fotos der Bevölkerung den Liebreiz unserer Stadt und unseres Landkreises näher zubringen.
Für sein kulturelles Engagement erhielt der Fotoclub die Gemeinnützigkeit in diesem Jahr zuerkannt.

Die am 08.11. u. 09.11.08 im „Restaurant am Königsberg“ stattfindende Ausstellung mit dem Titel „Die Fotogilde Uelzen zeigt Fotografie“ gehört sicherlich zu den Höhepunkten unserer Vereinsaktivitäten. Der Titel soll auch das Leitmotiv sein, es werden besonders aussagekräftige Fotos gezeigt. Die Auswahl der Werke stellt gleichzeitig einen Querschnitt unseres Schaffens dar. Wir sind stolz auf das erreichte hohe Niveau als Ergebnis langjähriger Vereinsarbeit. Diese Ausstellung zeigt aber nicht nur unsere Fotos, sondern zeigt das ganze Spektrum der Kreativität in der Fotogilde Uelzen.
Auch das „Komitee der deutsch-französischen Partnerschaft“ stellt seine Geschichte und den jetzigen Wirkungskreis dar.
Näheres erfahren Sie in Kürze aus der Presse.

Auch wenn dieses so umfangreiche und wunderschöne Hobby immer wieder neue Fragen aufwirft, vergessen die Fotofreunde nicht die Geselligkeit. Über das monatliche Treffen hinaus finden jährlich Radtouren, Grillabende, Winterwanderungen oder Ausstellungsbesuche usw. statt. Schwerpunkt eines jeden Jahres ist neben dem Franzosenaustausch auch unsere Wochenendfahrt. Sie ist immer eine kleine Fotoexkursion, von denen wir jeweils in der Presse berichtet haben. Kunst und Kultur stehen natürlich im Mittelpunkt. Am Abend wird dann beim fröhlichen Beisammensein mit unseren Partner, über die Fotografie und Gott und die Welt diskutiert.
Mitmachen macht Freude und schafft Freunde, wir laden Sie herzlich zum Vereinstreffen ein.
Möglichkeiten zum direkten Informationsaustausch bietet die Fotogilde während des Vereinstreffens an jedem 1. Donnerstag im Monat um 20:00Uhr im „Restaurant am Königsberg“.

Marion